05. August 2022

Naturcamp im FRÖBEL-Naturkindergarten Wassermühle

Vom 26. bis 28. Juni fand im FRÖBEL-Naturkindergarten Wassermühle ein Seminar der besonderen Art statt.

Sven Lars Schulz und Sebastian Köppel, Wildnispädagogen und Multiplikatoren für Naturpädagogik, luden zu einem Seminar und Erfahrungsaustausch in Form eines Naturcamps ein.

Das Besondere an diesem Seminar: Es fand komplett draußen auf einem zum Kindergarten gehörenden Waldplatz statt. So konnten die Teilnehmenden sich ganz eng mit der Natur verbinden. Übernachtet haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im eigenen Zelt oder unter einem aufgespannten Tarp (eine Plane aus beschichtetem Gewebe).

Eingeladen waren alle Fachkräfte, die ihr naturpädagogisches Wissen erweitern und sich innerhalb der FRÖBEL-Gruppe vernetzen möchten. Inhaltlich wurden u. a. Themen wie Naturwahrnehmung, Spiele in der Natur und die Rolle von BNE und Naturpädagogik bei FRÖBEL behandelt.

„Von kreisenden Greifvögeln bis hin zu tanzenden Glühwürmchen am Abend war alles dabei: Sinnesschulung, methodische Anregungen zur konkreten Anwendung in den Kindergruppen, Austausch und Einbindung der kollegialen Erfahrungen bis hin zu Partizipation und deren praktische Einbindung im Kindergartenalltag. Diese Fortbildung wird absolut nachhaltig im Gedächtnis bleiben und über einen langen Zeitraum nachwirken. Vielen Dank dafür!“, fasste eine Teilnehmerin das besondere Seminarerlebnis zusammen.

„Ich fand das Seminar unglaublich angenehm und lehrreich“, erzählte eine andere teilnehmende Person. „Das Format war genau das Richtige für dieses Thema. Ich nehme viele spannende Eindrücke und Impulse für die Arbeit in der Praxis mit und freue mich besonders, die Wahrnehmungsspiele mit den Kindern zu spielen.“

Nachdem ein abendliches Gewitter die hohe Trockenheit verscheuchte, entfachten die Pädagoginnen und Pädagogen am letzten Tag sogar noch das ersehnte Lagerfeuer.

Für alle, die jetzt Lust bekommen haben: wir bieten das Seminar nächstes Jahr wieder an, Termin ist der 8. und 9. Mai 2023.